Rufen Sie an:+49 89 5998 8365
Schreiben Sie unsinfo@prayanayoga.com
Marokko
Prayanayoga Logo

Yoga und Entspannung unter der Sonne Marokkos Yoga-Retreats in Marokko

Verbinden Sie Ihren Marokko Urlaub mit Yoga: mit täglichen Yogaeinheiten und Meditationen, landestypischen Köstlichkeiten, Wellness und orientalischen Flair können Sie im Land der Könige auf Entdeckungsreise zu sich selbst begeben und in eine bunte, vielfältige Kultur eintauchen. Genießen Sie im Sol House Taghazout das Leben, kommen Sie auf andere Gedanken und lassen Sie sich verzaubern - Yoga in Marokko, ein Erlebnis!

Marokko Sunset Walk
Marokko Küste
Marokko Rooftop Yoga
 

Entspannen in Marokko, der Perle des Orients Aktuelle Prayana Yoga Retreats in Marokko

In Kürze gibt es weitere Retreats in Marokko
 

Die Sinne schärfen am Tor zu Afrika Yoga in Marokko

Dem Alltag entfliehen mit einer Yoga Reise nach Marokko

Marokko betört mit allen Sinnen und bietet genau die Bedingungen, die nötig sind, um einmal alles hinter sich zu lassen. Abseits vom Alltagstrubel und der gewohnten Umgebung, schafft eine Yoga Reise nach Marokko in einer unserer exklusiven Retreat Yoga Shalas, die Möglichkeit, alles mit Abstand zu betrachten. Verlieren Sie sich in dieser zauberhaften Kultur der tausend und einen Nacht um sich neu zu finden.

Die marokkanische Kultur steckt voller Magie

Hier trifft tief verwurzelte Tradition auf Moderne. Die reiche Kultur, die beeindruckende Natur oder die aufregenden Düfte und Klänge, die eine einmalige Magie verströmen. Das macht Marokko zu einem perfekten Ort, an dem Sie sich persönlich weiterentwickeln können und zu innerer Klarheit und Inspiration finden.

Sonnenuntergang in Marokko

Marokko ist eine Inspirationsquelle für Yogis

Marokko verzaubert nicht nur, das Land fasziniert und ist eine einzige Inspirationsquelle. Von den Stränden der Mittelmeer- und Atlantikküste, über die Sahara bis zu den Gipfeln des hohen Atlas - Marokko fasziniert durch die extrem vielfältige Landschaft und die Lebendigkeit des arabischen Lebens. Bei einer morgendlichen Yogastunde die Füße in den warmen Sand am Atlantik vergraben und die Sonne über dem Meer aufgehen sehen. In Marokko gibt es sie noch: Völlig unberührte Sandstrände entlang der tausenden von Kilometer langen Atlantikküste.

Der Parade-Badestrand in Marokko befindet sich in Agadir und ist auf seinen 10 Kilometern Länge gesäumt von Restaurants, kleinen Shops und Cafés. Teils handelt es sich dabei um private Hotelgrundstücke, teils auch öffentliche Strände. Diese sind auch touristisch sehr gut erschlossen und sauber und bieten Liegen, Sonnenschirme, Duschen, Spielplätze und sogar Umkleidekabinen. Die von Palmen gesäumte Strandpromenade lädt zum Flanieren ein. Zwischen den Yogaeinheiten steht Ihnen genügend Zeit zur Verfügung um die Schätze Marokkos zu entdecken.

Yoga in Marokko

Die Brücke nach Gibraltar

Einzigartig ist die Lage des Landes zu Europa. Nur durch die Straße von Gibraltar getrennt, ist die Küste von Marokko 14 Kilometer von der spanischen Grenze entfernt. Hier verbindet sich das Mittelmeer mit dem Atlantik, was starke Winde und starke Wasserströmungen zur Folge hat. Zwei Welten treffen aufeinander, die des Orients und die des Okzidents. Verbinden Sie sich auf einem unserer Yoga Retreats in Marokko mit dieser spannenden Kultur und schlagen Sie selbst die Brücke in ein anderes Land. Ein Abenteuer zu sich selbst, auf allen Ebenen.

Küste in Marokko

Ein Genuss von A bis Z bei unseren Yoga Retreats in Marokko

Wir verwöhnen Sie auf unseren Yoga Retreats Marokko mit allen Kostbarkeiten, die das Land zu bieten hat. Sei es kulinarisch, mit den frischen und veganen Speisen direkt vom lokalen Markt und hauseigenem Garten, oder kommen Sie in den Genuss, Ihre Yoga Einheiten direkt am Strand zu Üben. Die warme Morgenluft sorgt für Entspannung in den Muskel,n aber auch im Geist, der Sonnenuntergang am Abend stimmt Sie ein, auf eine erholsame Nacht. Wer neben Yoga auch Surfen lernen möchte und gleichzeitig exotisches Flair schnuppern will, der ist in Marokko gut aufgehoben. Marokko, das Yoga Retreat der besonderen Art.

Restaurant in Marokko

Worauf warten Sie noch? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

 

Reisezeit/-klima Marokko - ein Königreich für Yogis

Heiße trockene Sommer und milde feuchte Winter bestimmen das Klima des Nordens und Nordwestens von Marokko. Die Winde vom Atlantik sorgen dafür, dass es im Hochsommer als nicht zu heiß empfunden wird und angenehme Temperaturen von ca. 26°C und 18°C im Winter hat. Je mehr man jedoch ins Landesinnere kommt, desto heißer kann es auch werden. Hier klettern die Temperaturen schon einmal auf die 40°C. Niederschlag gibt es meistens nur im Winter, wobei dieser zur Küste hin weniger ist als im Landesinneren.
In Marokko herrscht das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Auch die Wassertemperaturen können sich sogar im Winter, mit noch 18 Grad, sehen lassen. Das macht Marokko zu einem perfekten Herbst und Winter Urlaubsziel.

Unschlagbar sind die 300 Sonnentage im Jahr, die besonders unsere Yoga Retreats in Marokko in der Region rund um Taghazout zu einem idealen Urlaubsziel machen, um dem kalten Winter zu Hause zu entfliehen. Hinzu kommen noch feinkörnige Sandstrände und kristallklares Wasser, welche die Strände rund um Agadir und Taghazout zu einem wahren Erholungsparadies mache.

Das Erscheinungsbild der Natur wird besonders durch das Atlasgebirge geprägt. Hier ändert sich der mediterrane Bewuchs der nordwestlichen Seite des Gebirges zur südwestlichen Seite hin, in eine Wüstensteppe. In den regenreichen Regionen besteht die Pflanzenwelt sogar aus Korkeichen, Thujen und Atlas-Zedern.
In Küstennähe wachsen Argan-Bäume, aus deren Früchten das berühmte marokkanische Arganöl hergestellt wird. In den zahlreichen Nationalparks Marokkos finden sich wildlebende Tiere, wie der Leopard und der Wüstenluchs, beide sind jedoch vom Aussterben bedroht.

Des Königreichs Marokko setzt sich auch vielen verschiedenen kulturellen Einflüssen und Völkern zusammen. Im Laufe der Zeit kamen Araber, Juden, Karthager, Römer und Mauren ins Land und alle prägten dieses auf ihre Art und Weise. Marokko ist ein arabischer Staat Nordafrikas und bis auf einen geringen Bevölkerungsanteil, wird die islamische Religion ausgeübt. Auf kultureller Ebene wird jedoch großen Wert auf die Differenzierung zwischen Berbern und Arabern gelegt. Was sich besonders in der Sprache, Architektur und Kleidung bemerkbar macht. Das Königreich Marokko, mit seiner kulturellen Vielfalt, seiner Gastfreundschaft und die außergewöhnliche Kunstfertigkeit, zieht immer wieder Reisende aus aller Welt in seinen Bann.
Die Marokkaner sind ausgesprochen gastfreundlich und Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen. Seien Sie also nicht verwundert, wenn Sie auf offener Straße gefragt werden woher Sie kommen, wohin Sie möchten und ob man Sie vielleicht mit dem Auto mitnehmen kann. Das ist in Marokko mehr als üblich.

Unbedingt probieren sollten sie die köstliche marokkanische Spezialität Tajine. Das Nationalgericht duftet herrlich nach Kreuzkümmel, Koriander und Safran, schmeckt äußert lecker uns ist sehr vielseitig. Das Gericht wird in einem typischen Tongeschirr gegart und serviert. Der Inhalt wird im eigenen Saft stundenlang über dem Holzkohlefeuer geköchelt.

Probieren sollten Sie auch den berühmten Minztee. Dieser ist der Abschluss einer jeder marokkanischen Mahlzeit. In hohem Strahl wird er in kleine Gläser gegossen bis er schäumt. Aber nicht nur zum Essen wird der Tee getrunken, sondern auch den ganzen Tag über. Dazu gibt es dann landestypische Gebäckspezialitäten, wie Gazellen Hörner und Shepakkia, fritiertes Gebäck mit Honig und Sesam. Die marokkanische Küche ist nicht scharf, sondern mild und manchmal leicht süßlich. Dies zeigt sich in der berühmten Pastilla, in der zwischen hauchdünnen Teigschichten Mandeln Zucker und Taubenfleisch stecken.
Einzigartig ist auch das marokkanische Kunsthandwerk. Muster, Handgriffe, Fliesen, Holzmalereien, Töpfer- und Webereien, die Traditionen der Handwerke Jahrhunderte alt und werden von Generation zu Generation weitergegeben.

 

Ein Königreich für Yogis Darum lohnt sich eine Reise nach Marokko

Heiße trockene Sommer und milde feuchte Winter bestimmen das Klima des Nordens und Nordwestens von Marokko. Die Winde vom Atlantik sorgen dafür, dass es im Hochsommer als nicht zu heiß empfunden wird und angenehme Temperaturen von ca. 26°C und 18°C im Winter hat. Je mehr man jedoch ins Landesinnere kommt, desto heißer kann es auch werden. Hier klettern die Temperaturen schon einmal auf die 40°C. Niederschlag gibt es meistens nur im Winter, wobei dieser zur Küste hin weniger ist als im Landesinneren.
In Marokko herrscht das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Auch die Wassertemperaturen können sich sogar im Winter, mit noch 18 Grad, sehen lassen. Das macht Marokko zu einem perfekten Herbst und Winter Urlaubsziel.

Unschlagbar sind die 300 Sonnentage im Jahr, die besonders unsere Yoga Retreats in Marokko in der Region rund um Taghazout zu einem idealen Urlaubsziel machen, um dem kalten Winter zu Hause zu entfliehen. Hinzu kommen noch feinkörnige Sandstrände und kristallklares Wasser, welche die Strände rund um Agadir und Taghazout zu einem wahren Erholungsparadies mache.

Die Landschaft von Agadir
Wandern in der Landschaft von Agadir
Banana Village Markt in Agadir Marokko
"banana village market" ein traditioneller Markt in Marokko
Der Tajine Markt in Marokko
Der Tajine Markt in Marokko
"paradise valley" in Marokko
"paradise valley" in Marokko
Sport am Strand im Soul-House in Taghazout
Sport am Strand im Soul-House in Taghazout
Das "paradise valley" in Agadir Marokko
Das "paradise valley" in Agadir Marokko
"banana village market" ein traditioneller Markt in Marokko
"banana village market" ein traditioneller Markt in Marokko
 

Flora und Fauna

Das Erscheinungsbild der Natur wird besonders durch das Atlasgebirge geprägt. Hier ändert sich der mediterrane Bewuchs der nordwestlichen Seite des Gebirges zur südwestlichen Seite hin, in eine Wüstensteppe. In den regenreichen Regionen besteht die Pflanzenwelt sogar aus Korkeichen, Thujen und Atlas-Zedern.
In Küstennähe wachsen Argan-Bäume, aus deren Früchten das berühmte marokkanische Arganöl hergestellt wird. In den zahlreichen Nationalparks Marokkos finden sich wildlebende Tiere, wie der Leopard und der Wüstenluchs, beide sind jedoch vom Aussterben bedroht.

 

Land und Leute

Des Königreichs Marokko setzt sich auch vielen verschiedenen kulturellen Einflüssen und Völkern zusammen. Im Laufe der Zeit kamen Araber, Juden, Karthager, Römer und Mauren ins Land und alle prägten dieses auf ihre Art und Weise. Marokko ist ein arabischer Staat Nordafrikas und bis auf einen geringen Bevölkerungsanteil, wird die islamische Religion ausgeübt. Auf kultureller Ebene wird jedoch großen Wert auf die Differenzierung zwischen Berbern und Arabern gelegt. Was sich besonders in der Sprache, Architektur und Kleidung bemerkbar macht. Das Königreich Marokko, mit seiner kulturellen Vielfalt, seiner Gastfreundschaft und die außergewöhnliche Kunstfertigkeit, zieht immer wieder Reisende aus aller Welt in seinen Bann.
Die Marokkaner sind ausgesprochen gastfreundlich und Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen. Seien Sie also nicht verwundert, wenn Sie auf offener Straße gefragt werden woher Sie kommen, wohin Sie möchten und ob man Sie vielleicht mit dem Auto mitnehmen kann. Das ist in Marokko mehr als üblich.

 

Kulinarische Köstlichkeiten und Kunst in Marokko

Unbedingt probieren sollten sie die köstliche marokkanische Spezialität Tajine. Das Nationalgericht duftet herrlich nach Kreuzkümmel, Koriander und Safran, schmeckt äußert lecker uns ist sehr vielseitig. Das Gericht wird in einem typischen Tongeschirr gegart und serviert. Der Inhalt wird im eigenen Saft stundenlang über dem Holzkohlefeuer geköchelt. Probieren sollten Sie auch den berühmten Minztee. Dieser ist der Abschluss einer jeder marokkanischen Mahlzeit. In hohem Strahl wird er in kleine Gläser gegossen bis er schäumt. Aber nicht nur zum Essen wird der Tee getrunken, sondern auch den ganzen Tag über. Dazu gibt es dann landestypische Gebäckspezialitäten wie Gazellen Hörner und Shepakkia, fritiertes Gebäck mit Honig und Sesam. Die marokkanische Küche ist nicht scharf, sondern mild und manchmal leicht süßlich. Dies zeigt sich in der berühmten Pastilla, in der zwischen hauchdünnen Teigschichten Mandeln Zucker und Taubenfleisch stecken.
Einzigartig ist auch das marokkanische Kunsthandwerk. Muster, Handgriffe, Fliesen, Holzmalereien, Töpfer- und Webereien, die Traditionen der Handwerke Jahrhunderte alt und werden von Generation zu Generation weitergegeben.

 

Sehenswertes in Marokko Historische Städte und faszinierende Landschaften

Das "paradise valley" im Süden Marokkos

Marokko ist vielfältig und hat sehr viel zu bieten - verpassen sollten dabei Sie auf keinen Fall einen Ausflug ins Paradise Valley. Die Oase im Süden Marokkos an den Ausläufern des Atlas ist ein surreal wirkendes Tal mit paradiesischen Wasserbecken, die zum Baden und Entspannen einladen.

Die Stadt Marokko

Essaouira ist eine Künstlerstadt mit Hippie-Charme

Ideal für Ruhesuchende ist auch die Künstlerstadt Essaouira, welche nördlich von Taghazout gelegen ist. Die sogenannte Stadt der Hippies und Weltenbummler hat einen einmaligen Charme. Hier reihen sich ein Café nach dem anderen und eine Galerie nach der anderen aneinander. Auf den Straßen der Stadt herrscht eine faszinierende Mischung aus Einheimischen, die Lebensmittel in den Souks verkaufen und den fremden Besuchern, die entlang der Geschäfte flanieren.

Optisch wirkt Essaouira eher untypisch für Marokko. Die nahezu vollständig erhaltene historische Altstadt ist in ihrem Aussehen stark andalusisch geprägt. Vor allem die blau und weiß bemalten Häuser zeigen den früheren portugiesischen Einfluss auf das Land. Einen Ausflug nach Essaouira sollten Sie während Ihres Yoga Retreats in Marokko auf jeden Fall einplanen. Gehen Sie durch das Labyrinth an Straßen auf Entdeckungsreise und spazieren Sie am Strand entlang. Der Fischereihafen ist äußerst sehenswert. Noch heute werden dort Holzschiffe gebaut und renoviert.

Lassen Sie Ihrer Neugierde und das Staunen über einer anderen Kultur freien lauf und genießen Sie in einem der kleinen Restaurants landestypische Gerichte und geben Sie sich dem Flair dieser Stadt hin: runterkommen - loslassen - mit dem Flow gehen.
TIPP: In Essaouira werden Andenken zum Verkauf angeboten, die sehr verschieden sind zu dem was man in Marrakesch findet.

Paradies Valley Marokko

Worauf warten Sie noch? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Marokkos traditionelle Bazare sind ein Erlebnis

Um die traditionelle Kultur Marokkos kennen zu lernen, ist ein Besuch an einer der unzähligen Wochenmärkte, Souks oder Bazare ein Muss. Hier ist für jeden etwas dabei. Neben kulinarischen Genüssen und alter Handwerkskunst, bekommen Sie viele bunte und vor allem aromatische Eindrücke: Gewürze, Kleidung, Schuhe, Lampen, Keramik, Silberwaren und vieles mehr.

Die traditionellen Märkte Marokkos sind ein Shoppingparadies. Das Handeln ist hier Pflicht. Scheuen Sie sich also nicht davor, mit den Einheimischen zu feilschen. Vor allem, lassen Sie sich von der Vielfalt, den Farben und Gerüchen verzaubern.

Bazar in Agadir bei Marokko

Agadir, die Stadt für Genießer

Die Sonnenoase an der Antlantikküste hat nicht nur ganzjährig angenehmes Klima zu bieten. Die Sandstrände sind legendär, ideal für Sonnenanbeter, Erholungssuchende und Wassersportler. Wenn die Sonne untergeht, beginnt das Leben in den Boulevards und Straßen der Stadt. Bis spät in die Nacht herrscht auf der Flaniermeile im Zentrum lebhaftes Treiben. Sie sollten unbedingt einen Besuch am Wochenmarkt einplanen und sich durch die Köstlichkeiten Marokkos schlemmen.

Die Stadt Agadir bei Marokko
 

Das ist in Marokko zu beachten

  1. 1Sprachen - Französisch ist die Handels- und Amtssprache in Marokko. Darüberhinaus wird jedoch Arabisch und Maizirisch gesprochen. In den Küstenregionen und in den großen Städten sind die Einwohner gut mit der Englischen Sprache vertraut. 
  2. 2Verhalten vor Ort - Marokko ist zum größten Teil muslimisch, dementsprechend ist auch auf das Verhalten und die Kleidung auf der Straße bzw. an öffentlichen Plätzen zu achten:
  3. 3Benimmregeln - Gegessen wird mit der rechten Hand, da die linke für andere hygienische Belange genutzt wird. Außereheliche und gleichgeschlechtliche Sexualbeziehungen sind in Marokko strafbar. Ebenfalls ist der Besitz von Rauschgift eine Straftat und zieht hohe Geldbußen nach sich.  
  4. 4Straßenkünstler - Bei Ausflügen achten Sie darauf, dass von Straßenkünstlern keine Fotos geschossen werden dürfen, ohne zumindest ein wenig Trinkgeld zu geben.
 

Sicher ans Ziel Die Anreise nach Marokko

Einreise

Bitte denken Sie daran, bei Ihrer Yoga Reise nach Marokko, Ihren Reisepass mitzunehmen und beachten Sie, dass dieser noch mind. 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig sein muss. Die Einreise für deutsche Staatsangehörige ist nicht mit Personalausweis möglich, sondern nur mit einem gültigen Reisepass. Ein zusätzliches Visum wird nicht benötigt. Bei der Ankunft am Flughafen in Marokko müssen Sie eine Einreisekarte ausfüllen. Diese erhalten Sie meist schon im Flugzeug oder liegen auch nahe dem Schalter bei der Einreise aus. Der Einreisezettel ist auf Englisch und Französisch. Sie erhalten außerdem noch eine Nummer in Ihrem Reisepass, welche gespeichert und auch beim Check-In im Hotel benötigt wird.
Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen finden Sie auch auf der Seite der marokkanischen Botschaft in Deutschland, Österreich oder bei der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Flugreisen

Die Yoga Retreats in Aourir im Sea View House und Taghazout im Sol House sind am besten über den Zielflughafen Agadir zu erreichen. Das Banana Village/Aouririst zum Beispiel davon 22km und Taghazout ca. 30km entfernt. Von vielen deutschen Städten wird Agadir zum Beispiel von Qatar Airways angeflogen. Auch Royal Air Marco oder Turkish Airlines fliegen diesen Flughafen an.

Shuttleservice

Damit Sie sicher und bequem nach Ihrem Flug in den Yoga Shalas der Yoga Retreats Marokko ankommen, bieten wir einen Shuttleservice vom Flughafen aus an. Je nach Location ist der Transfer vom Flughafen Agadir (hin und zurück) gegen einen geringen Aufpreis buchbar.

Öffentliche Verkehrsmittel

Auch mit dem Bus gelangen Sie zu unseren Retreat Häusern. Der CTM fährt mehrmals täglich von Marrakesch nach Agadir für ca. 10.-€ p.P. plus 1-2 € für das Gepäck. Die Busse sind gut und sogar klimatisiert. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.ctm.ma/en. Die Bushaltestelle liegt in der Straße Rue Abou Baker Seddik, südlich vom Bahnhof und ist wenige Minuten zu Fuß vom Bahnhof Marrakech entfernt. Vom Bahnhof Agadir empfehlen wir Ihnen entweder ein Taxi zu nehmen oder unseren Transferservice zu buchen. Vom Flughafen Agadir verkehren keine öffentlichen Verkehrsmittel, außer Taxis.

Taxi

Am Flughafen Agadir stehen Ihnen auch Taxis zur Verfügung, die Sie direkt zu unseren Yoga Shalas der Yoga Retreats Marokko bringen. Wichtig ist, den Preis vor Abfahrt mit dem Fahrer festzulegen. Wer alleine reist, sollte am besten andere Personen ansprechen, die ebenfalls nach einem Taxi suchen, damit die Fahrtkosten geteilt werden können.

Zollvorschriften

In Marokko gelten strenge Devisenbestimmungen. Dies bedeutet, dass die Ein- und Ausfuhr marokkanischer Währung (Dirham) nicht erlaubt ist. Für Touristen gibt es jedoch eine Toleranzgrenze die derzeit 1.000,- Dirham beträgt. Bitte erkundigen Sie sich hierzu vorab auf der Website des marokkanischen Zolls. Weitere Informationen rund um Vorschriften und diverse Hinweise finden Sie auch auf der Website des Auswärtigen Amtes.