Rufen Sie an:+49 89 5998 8365
Schreiben Sie unsinfo@prayanayoga.com
Indonesien
Prayanayoga Logo

Yoga-Retreats in tropischen Gefilden buchen Yoga-Retreats in Indonesien

Indonesien ist der größte Inselstaat der Welt und hat eine unglaublich atemberaubende Vielfalt an Kultur, Landschaft und Möglichkeiten zu bieten. Verbinden Sie Ihre Reise mit einem unserer Yoga Retreats Jeda Retreat Center und erfahren Sie die exotische Mischung aus Spiritualität und natürlicher Schönheit. Geben Sie sich diesem unvergesslichen Vibe hin und bringen Sie mit Prayana Yoga Retreats Ihre Seele, Geist und Körper wieder in Einklang.

Prayana Yoga Retreats Indonesien
Prayana Yoga Retreats Indonesien
Prayana Yoga Retreats Indonesien
 

Yoga im Paradies Aktuelle Yoga Retreats auf Bali

In Kürze gibt es weitere Retreats in Indonesien
 

Inselzauber im Paradies Yoga in Indonesien

Prayana Yoga Retreats buchen
Yoga im Paradies Indonesien auf Bali

Genieße die friedvolle Energie des Insellebens

Saftig grüne Reisterrassen umgeben von Kokospalmen, steile, üppig bewaldete Berghänge, eindrucksvolle Vulkane und traumhafte Strände - das ist die perfekte Umgebung um Achtsamkeit und Konzentration zu schulen, den Körper und Geist in Einklang zu bringen, Yoga zu praktizieren und sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Also der perfekte Ort für ein Yoga Retreat in den Jeda Yoga Villas auf Bali.

Yoga Vibes und Inselspirit auf Bali

Yoga ist zwar kein Teil der balinesischen Kultur gewesen, aber es gibt sehr viele Gemeinsamkeiten und Parallelen mit der Einstellung, dem Glauben und Denken der Balinesen. Und dieser Spirit ist an jeder Ecke der Insel spürbar. Die Insel der Götter ist eine exotische Mischung aus Spiritualität und Kultur, aus natürlicher Schönheit und künstlerischer Architektur. Umgeben von diesem tollen Vibe und einer entspannten Atmosphäre finden Sie in Indonesien, und besonders auf Bali, das Zentrum für Yoga, Heilung und Erneuerung.

Auf unseren Yoga Retreats bringen wir Seele, Geist und Körper wieder in Einklang. Rund um versorgt mit ausgezeichneten Yoga Lehrern, himmlisch köstlichem veganem Essen, tollen Ausflügen und einem herzlichen Team, wird es Ihnen auf Ihrer Yoga Reise an nichts fehlen.
Aus Indonesien werden Sie glücklich, zufrieden, friedlich und unbeschwert wieder zurückkehren.

Worauf warten Sie noch? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

 

Reisezeit/-klima Das Yogi-Inselreich in Indonesien

Das Klima in Indonesien variiert von Insel zu Insel. Generell ist es jedoch tropisch- warm und die Jahreszeiten werden nur durch den Wechsel von Trocken- und Regenzeit bestimmt.  Die Regenzeit beginnt im November und endet im März, wobei zwischen Dezember und Februar am meisten Niederschlag fällt. Der Himmel ist dann häufig wolkenverhangen und es kommt regelmäßig zu starken Regengüssen. Kalt wird es trotzdem nicht und auch zwischen den Regenschauern kommt die Sonne heraus.

Die Temperatur liegt im Allgemeinen zwischen 22 und 35 Grad Celsius, wobei die niedrigen Temperaturen nur nachts sind. April und Oktober sind besonders in Bali die heißesten Monate. Eine hohe Luftfeuchtigkeit von teilweise 90 bis 95% können Sie nur im Mai, Juni, September und Oktober umgehen.
Wer neben den Yogastunden noch Surfen, Tauchen oder einfach nur im Meer schwimmen möchte, ist gut zu wissen, dass die Wassertemperatur ein ganzes Jahr über zwischen warmen 25 und 28 Grad liegt.

... Bali ist immer eine Reise Wert. Demnach kann besonders Bali das ganze Jahr über als Sommerdestination angesehen werden. Es bestehen zwar große Unterschiede zwischen dem Reisen in der Trockenzeit und dem Reisen in der Regenzeit, aber jeder sucht andere Abenteuer und jede Zeit hat seine besonders wundervollen Momente. Denn Shavasana, wenn die Regentropfen an das Fensterglas des Yogaraumes prasseln, lässt einen in eine wundervoll tiefe Meditation fallen.

 

Sehenswertes Indonesien bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten

Beten im Tempel auf Bali in Indonesien

Der facettenreiche Inselstaat Indonesien

So unterschiedlich wie die mehr als 17.000 Inseln entlang des Äquators in ihrer Gestalt und ihrer Flora und Fauna sind, so unterschiedlich sind auch die Bewohner und deren Traditionen, Sitten und Gebräuche. Ob Gourmet oder Kulturliebhaber, Abenteurer oder doch Genießer, Surfer, Taucher oder Strandnixe - das Angebot rund um die Inseln Indonesiens sind so vielfältig und zahlreich, dass für jeden etwas dabei ist.

Sie können während Ihres Yoga Retreats auf Bali zum Beispiel die traumhaften Strände genießen, eine Wanderung zum Krater eines Vulkanes unternehmen, die unglaubliche Flora und Fauna im West Nationalparkerkunden, beim Tauchen in Pemuteran die schillernde Unterwasserwelt bestaunen, eine Trekking-Tour durch den Dschungel machen oder einfach nur im Spa bei einer Massage relaxen. Sie sehen die Auswahl ist unfassbar abwechslungsreich.

Spiritualität, Tempelanlagen und Naturparks auf Bali

Speziell für Ihre Yoga Reise empfehlen wir Ihnen die mystische Seite Indonesiens in den schönsten Tempelanlagen und Palästen auf Bali zu erkunden. Nicht ohne Grund wird Bali gerne als die Insel der tausend Tempel genannt. Wie das kommt? Alleine in jedem Dorf gibt es mindestens drei Tempel, die jeweils eine andere Aufgabe übernehmen und einem der drei Hauptgötter gewidmet sind: Brahma (Gott der Schöpfung), Vishnu (Gott der Bewahrung) und Shiva (Gott der Zerstörung).

Darüberhinaus gibt es die Haupttempel wie Tanah Lot, Uluwatu und Pure Beakih, die Mutter aller Tempel auf Bali. Diese bestehen auch wieder aus einer Vielzahl kleinerer Tempel. Balis Tempel bestehen nicht mit einer eindrucksvollen Architektur, sondern mit ihrer Liebe zum Detail und bestechen durch die kulturellen und historischen Hintergründe.. Bis heute werden alle Tempel für regelmäßige Gebete und Zeremonien genutzt. Nehmen Sie sich bei Ihrem Besuch Zeit und erhalten Sie so wertvolle Einblicke in das religiöse Alltagsleben der Balinesen.

 

Das gibt es auf Bali zu beachten

  1. 1Religion und Tradition - Indonesien ist ein überwiegend muslimisches Land und Teile hinduistisch. Aus diesem Grund gilt es immer respektvoll gegenüber den Einheimischen und deren Traditionen und Religionen zu sein. Das bedeutet entsprechende Kleidung auf den Straßen, am Strand und in den Tempeln. Und Schuhe aus, gilt es vor dem Betreten eines Hauses oder Tempels.  
  2. 2Körpersprache - Meistens wird in Indonesien mit den Händen gegessen. Achten Sie hier darauf, dass Sie ausschließlich die rechte Hand benutzen. Die linke Hand gilt als unrein und wird für andere hygienische Belange genutzt. Daher zur Begrüßung auch immer die rechte Hand geben. Beim Essen wird oft am Boden gesessen. Dabei gilt es beim Sitzen nicht mit der Fußsohle auf andere zu zeigen und höher als die anderen zu sitzen oder gar daneben zu stehen.  
  3. 3Der Kopf gilt als heilig - Daher werden z.B. Kinder nicht am Kopf getätschelt oder Unterwäsche zum Trocknen nicht höher als Brusthöhe aufgehängt.
 

Kommen Sie sicher ans Ziel Die Anreise nach Indonesien

 

Fluganreise

Der Zielflughafen für unsere Yoga Retreats auf Bali ist Denpasar. Diverse Fluglinien fliegen Denpasar von Deutschland aus über Bangkok, Singapur, Kuala Lumpur, Taipei oder Hong Kong an. Wer die Insel auch mit dem Surfboard im Gepäck bereisen möchte, dem empfehlen wir die Fluglinien Etihad, Singapore Airlines und KLM, hier gibt es keine Extrakosten für Boardbags.

Ein- und Ausreisebestimmungen

Bitte achten Sie darauf, dass bei der Einreise nach Indonesien der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig ist. Des Weiteren erhalten Sie direkt bei der Einreise ein Visum für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen welches entweder in bar oder mit Kreditkarte bezahlt werden kann. Die Gebühr liegt derzeit bei € 35,-. Aus diesem Grund sollten Sie auch Ihr Rückflugticket schon mit dabei haben, um Komplikationen zu vermeiden.
Bei der Ausreise sind am Flughafen 150.000 Rupiah zu bezahlen. Rupiah ist die indonesische Währung.

 

Impfungen

Das Auswärtige Amt empfiehlt folgende Impfungen als sinnvoll: Tetanus, Diphterie, Poliomyelitis und Hepatitis A. Alle Informationen dazu finden Sie direkt auf deren website, hier klicken.

Worauf warten Sie noch? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.