Rufen Sie an:+49 89 5998 8365
Schreiben Sie unsinfo@prayanayoga.com
 

Definition & Geschichte Was ist der Yogastil Faszien Yoga?

Seit einigen Jahre ist die Faszientherapie in aller Munde und es wurden verschiedene Formen des Faszientrainings entwickelt.
Dabei spielt auch Faszien-Yoga ein große Rolle. Faszien Yoga ist eine auf die Stimulierung ausgerichtete Variante des Yoga bei der klassische Yoga Asanas so modifiziert werden, dass die Dehnung der Faszien und nicht der Muskeln im Vordergrund steht. Ganz klar steht beim Faszien Yoga der körperliche Aspekt der Übungen im Fokus.

Faszien ist eigentlich ein anderes Wort für unser Bindegewebe. Sie ziehen sich durch den gesamten Körper, umkleiden Muskeln, Muskelbündel, Organe und bilden durch ihre Verbindung ein den Körper vollständig umhüllendes Spannungsnetzwerk. Sehr wichtig sind die Faszien auch für unsere Knochen und Gelenke, da sie als Stoßdämpfer fungieren. Grundsätzlich sind Faszien sehr elastisch und dehnbar. Durch Stress und/oder Bewegungsmangel, sowie falsche Ernährung können sie jedoch verhärten oder verkürzen.
So sind Schmerzen im Rücken oder Nacken oft eine Folge von verklebten und verhärteten Faszien. Da, wie schon erwähnt, die Faszien die Muskeln umhüllen, führen fasziale Verhärtungen auch dazu das der Bewegungsspielraum der Muskeln abnimmt.

Einen wirklichen Gründer und Erfinder im Bereich gibt es so nicht. Wichtigster Forscher ist jedoch Dr. Rober Schleip. Er ist Humanbiologe und Diplombiologe und sein Fachgebiet die Erforschung der Faszien.
Schleip hat als Mitinitiator des 1. internationen Faszien Kongresses an der Harvard Medical School in Boston im Jahre 2007 mitgewirkt. Im Rahmen dieses Kongresses gelang der Durchbruch der Faszienforschung und der Einfluss des Bindegewebes auf die Schmerztherapie wurde erkannt und weiter erforscht. Schleip ist außerdem seit 2008 Direktor der „Fascia Research Group“ an der Universität zu Ulm. Als Autor und Herausgeber von Fachpublikationen zum Thema „Faszien“ hat er insbesondere auch an vielen Publikationen von der Yogalehrerin Amiena Zylla mitgearbeitet, die mit der Entwicklung und Erfindung des „Dynamischen Faszienyogas“ eine Pionierin auf diesem Gebiet in der Yogaszene war und ist.

 

Besonderheiten Die Benefits des Faszien Yoga

Beim Faszien Yoga werden in erster Linie die Faszien gedehnt und stimuliert. Dadurch werden die Faszien gelöst und Schmerzen und Verspannungen gemindert oder verschwinden sogar ganz. Faszien Yoga unterscheidet sich vom normalen Yoga dadurch, dass die normalen Asanas durch Hüpfen, Schwingen und fließende Bewegungen ergänzt werden. Außerdem wird der Körper in alle Richtungen gedehnt und gestreckt. Es gibt dabei keine vorgeschrieben und präzise Ausführung der einzelnen Asanas.

Faszien Yoga lindert Schmerzen und sorgt dafür, dass sich der Körper entspannen kann. Darüber hinaus fördert das fasziale Dehnen und die Bewegung die Durchblutung. Eine weitere Wirkung des Faszien Yoga ist, dass sich die Kraft ihrer Muskeln effektiver auf ihre Bewegungen übertragen lässt.

 

Was kann ich von einem Faszien Yoga Retreat erwarten?

Von einem Faszien Yoga Retreat können Sie in erster Linie Entspannung, Linderung von Schmerzen und im besten Fall komplette Schmerzfreiheit erwarten.
Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen Yogi: hier kommt jeder auf seine Kosten und wird neue und sanfte Methoden kennen lernen, die den Körper und die Faszien in Schwung bringen.

Außerdem wird auf einem Faszien Yoga Retreat ganz besonders auf eine gesunde und zuckerarme Ernährung geachtet, da sich zu fettiges und zuckerreiches Essen ebenfalls negativ auf die Spannkraft Ihres Bindegewebes auswirkt.

 

Ist Faszien Yoga für mich geeignet?

Faszien Yoga ist für wirklich jeden Yogaübenden geeignet! Der sportliche, fortgeschrittene Yogi wird ganz neue "Body Sensations" erleben und lernen seine Muskeln und Faszien wieder ganz zu entspannen

Der Anfänger wird sanft und trotzdem herausfordernd lernen seinen Körper zu bewegen, zu dehnen, zu schüttlen und zu schwingen und findet dabei wieder Freude an Bewegung.